Wallfahrt 2020 - Hallertauer Fußwallfahrt 1961 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wallfahrt 2020

Die Wallfahrt
60. Hallertauer Fußwallfahrt von Freitag, 2. bis Sonntag, 4. Oktober 2020.
___________________________________________________________________________________________________________________________

Keine Wallfahrt zur Gnadenmutter in 2020

Liebe Fußwallfahrer,
in der Sitzung von Vorstand und Beiraten am 22.7.2020 haben wir beschlossen, die Wallfahrt für das Jahr 2020 abzusagen.
Einerseits die Sorge wegen gesundheitlichen Risiken, andererseits die Einschränkungen aufgrund der nöch länger gültigen Verordnungen haben diese Entscheidung notwendig gemacht.

Es wäre heuer die 60. Fußwallfahrt gewesen, an der auch der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer teilnehmen wollte.
Nun hofft die Pilgerleitung auf ein Nachholen im kommenden Jahr.
Pilgerführer Klaus Nöscher dazu: "Wir zählen ja nicht nach Jahren, sondern nach Wallfahrten."
So oder so gesehen, steht die 60. Wallfahrt also an - nur eben nicht in diesem Jahr.

Teilnehmer, die sich bereits um Quartiere bemüht haben, sind gebeten, ihre Quartiergeber entsprechend zu informieren.

Die Pilgerleitung wünscht allen gute Gesundheit!
___________________________________________________________________________________________________________________________

Das gemeinsame unterwegs sein, das Gebet zur Gottesmutter und das Vertrauen auf ihre Hilfe sind die gemeinsame Basis der Teilnehmer. Alle, die dieses teilen sind zum Mitpilgern herzlich eingeladen.

Wichtig für die Teilnahme ist eine gute körperliche Verfassung, gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und vor allem Interesse am gemeinsamen Gebet und an der gläubigen Gemeinschaft. Dazu gehören Ausdauer und die Bereitschaft, sich in die Gemeinschaft einzufügen.

Der Hauptzug der Pilger startet am Freitag, 2. Oktober 2020 um 3:00 Uhr in Wolnzach.
Weitere Pilgergruppen machen sich auf den Weg am:
Donnerstag, 1. Oktober 2020 um 3:00 Uhr in Gundelsdorf
Freitag, 2. Oktober 2020 um 3:30 Uhr in Mainburg und um 4:30 Uhr in Koppenwall

Das Ziel, die Gnadenkapelle in Altötting erreichen wir am  
Sonntag, 2. Oktober 2020, 12:15 Uhr.
Dazwischen liegen 115 km Fußweg.

Sie wollen auch einmal dabei sein?
Hier einige Hinweise damit die Wallfahrt auch zu einem Erlebnis wird.  

  • Wir begeben uns gemeinsam auf eine Wallfahrt zur Gottesmutter nach Altötting. Dazu gehört die Bereitschaft aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gottesdienste mitzufeiern, gemeinsam zu beten und in gläubiger Gemeinschaft unterwegs zu sein.
  • Priester begleiten den Zug. Sie können sich jederzeit für Seelsorgs- und Beichtgespräche an sie wenden.
  • Die 115 Kilometer nach Altötting sind eine körperliche Herausforderung. Bitte überlegen sie, ob Sie in einer entsprechenden Verfassung sind. Gegebenenfalls können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen, z.B. ab Nandlstadt.
  • Jeder Pilger geht auf eigene Verantwortung mit. Die Pilgerleitung ist bemüht für die Sicherheit der Pilger und einen ungestörten Ablauf zu sorgen. Dazu ist auch notwendig, dass die Anordnungen der Pilgerleitung, der Gruppenführern, Ordner, Feuerwehren und Polizeibeamten beachtet werden.
  • Die Freunde vom Bayerisches Rotes Kreuz sind während der gesamten Wallfahrt für Sie da. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall rechtzeitig an sie.
  • Anfang Oktober kann das Wetter sehr unterschiedlich sein. Achten Sie daher bitte auf gutes, passendes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
  • Für ausreichende Pausen mit Verpflegungsmöglichkeiten ist gesorgt. Ein kleines Gepäck mit etwas zum Trinken und Kleinigkeiten zum Essen reicht daher tagsüber.
  • Begleitbusse befördern Ihr Gepäck. Bitte beschränken Sie sich trotzdem auf das Notwendigste. Kennzeichnen Sie Ihren Rucksack mit Namen und Anschrift, möglichst auch durch andere Erkennungszeichen damit Sie ihn möglichst schnell wiedererkennen.
  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um Überachtungsmöglichkeiten an den beiden Übernachtungsorten. Weiteres siehe unter „Quartiere“
  • Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Die Anmeldung erfolgt durch die Überweisung des Teilnehmerbeitrages von 15,00 €. Weiteres siehe unter „Anmeldung“
  • Busse für die Heimfahrt stehen am Sonntag ab 14:00 Uhr am Busparkplatz, Griesstr. bereit. Die Abfahrt ist um 17:00 Uhr, der Unkostenbeitrag beträgt 10,00 € je Pilger
  • Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei der Pilgerleitung: Klaus Nöscher, Telefon: 08442/9620450, Mail: pilgerfuehrer@fusswallfahrt.de

Hinweis für die Rückfahrt

Für die Rückfahrt stehen am Sonntag Busse auf dem Parkplatz “Griesplatz“ (s. Skizze im Infoblatt) zur Verfügung.
Ab 14.00 Uhr kann dort das Gepäck abgegeben werden. Abfahrt ist um 17:00 Uhr.
Auf Grund der abnehmenden Beanspruchung der Busse für die Rückfahrt stehen heuer nur noch 2 Busse für die Rückfahrt bereit:
Bus 1 – fährt in etwa die Strecke der Wallfahrt zurück: Neumarkt St. Veith – Geisenhausen – Altfraunhofen – Vilsheim – Buch a. Erlbach – Moosburg – Nandlstadt – Au i. H. – Schweitenkirchen – Pfaffenhofen – Uttenhofen – Wolnzach
Bus 2 – fährt als erstes direkt nach Wolnzach, dann in den nördlicheren Bereich: Wolnzach – Fahlenbach – Ober- u. Niederstimm – Lenting/Hepberg – Wettstetten – Etting – Kösching – Großmehring – Vohburg – Münchsmünster
Dies ist eine erste Orientierung. Einzelne Haltestellen können sich noch ändern.
Der Fahrpreis beträgt 10,00 € und wird vom Fahrer kassiert.   


Wir freuen uns, wenn Sie mit uns aufbrechen und wünschen eine gute und glückliche Wallfahrt in froher Gemeinschaft

Die Pilgerleitung mit allen Mitarbeitern

 
Hallertauer Fußwallfahrt 1961 e. V. - Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü